"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Dienstag, 20. Mai 2014

[HÖRBUCHREZENSION] Hannes Jaenicke liest "Ghost" von Robert Harris


Quelle: Amazon.de

- 4 Audio-CDs
- Spieldauer: ca. 300 min.
- Verlag: Random House Audio/Edition BRIGITTE Starke Stimmen/DIE KRIMIS
- Sprache: Deutsch
- erschienen: 2007






Autor
Robert Harris wurde 1957 in Nottingham geboren und war früher politischer Journalist. Inzwischen ist er als Autor tätig.

Inhalt
Adam Lang, ehemaliger Ministerpräsident von Großbritannien, ist vor einiger Zeit aus diesem Amt ausgeschieden. Nun möchte er seine Memoiren durch einen Ghostwriter schreiben lassen. Doch dieser kommt ums Leben, so dass er sich einen neuen Ghostwriter sucht. Aber auch dieser schwebt in Gefahr...
 
Die Stimme
Hannes Jaenicke wurde 1960 in Frankfurt/Main geboren. Nach Schauspielausbildung und Drehbuchstudium arbeitet er als Schauspieler und verkörpert Rollen in deutschen und amerikanischen Filmen.
Seine Stimme ist sehr rau und warm. Er versteht es, mit seiner Stimme die Stimmungen und Situationen einzufangen und diese passend wiederzugeben.
 
Meinung
Zu einem guten Hörbuch gehören eine gute Story und eine Stimme, die diese Story glaubhaft erzählen kann. Die Idee hinter "Ghost" fand ich zwar gut, aber die Entwicklung der Geschichte hat mir nicht so gut gefallen.
Hannes Jaenicke erzählt die Geschichte aus der Sicht des zweiten Ghostwriters von Adam Lang. Dabei führt seine raue und warme Stimme den Hörer durch die Handlung und würzt diese mit ein bisschen Ironie. Jede Situation und Stimmung fängt er ein und bringt sie dem Leser mit Betonungen und Veränderung der Lautstärke näher.
Insgesamt fand ich das Hörbuch gut, wobei mir die Handlung zwar nicht so gut gefallen hat, was aber durch die Stimme von Hannes Jaenicke wieder wettgemacht wurde, so dass das Hörbuch von mir drei Herzen bekommt.
 
Bewertung
♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen