"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 9. September 2015

[Buchrezension] "Der Anschlag" von Stephen King


- Wilhelm Heyne Verlag
- 2011 erschienen
- 1048 Seiten
- Originaltitel: 11.22.63
- Übersetzer: Wulf Bergner
- Neupreis: 12,99 €

Der erste Satz

"Harry Dunning bestand mit Bravour."



Der Autor
Stephen King wurde 1947 geboren und gehört zu den bekanntesten (Horror-)Schriftstellern aus den USA.

Inhalt
Jake Epping kann in die Vergangenheit reisen. Dies möchte er tun, um den Anschlag gegen John F. Kennedy im Jahre 1963 zu verhindern. Doch die Vergangenheit wehrt sich gegen Veränderungen...

Meinung
Besonders gut gefallen hat mir bei "Der Anschlag" nicht nur die Hintergrundidee, sondern auch der Zeitraum, den der Protagonist in der Vergangenheit verbringt.

Denn es ist nicht nur ein reines In-die-Vergangenheit-Reisen und Wieder-zurück-Kommen, sondern Jake Epping kann nur ins Jahr 1958 reisen. Der Anschlag auf J. F. Kennedy fand 1963 statt, so dass er für sein Vorhaben ganze fünf Jahre in der Vergangenheit lebt. Dadurch erfährt der Leser jede Menge über diese Zeit und ich hatte tatsächlich das Gefühl, die ganze Zeit live dabei zu sein, wenn Jake Epping dieses große Vorhaben plant. Denn den Präsidenten der USA vor einem Attentat zu retten, bedarf so einiger Vorbereitung.  

Doch Jake will nicht nur dieses Attentat verhindern, sondern auch andere Dinge in der Vergangenheit ändern, die sich dagegen sträubt. Von Anfang bis Ende war das Buch daher mitreißend, weil die ganze Zeit die Fragen mitschwingen, ob und wie er es schaffen wird und was die Konsequenzen des Ganzen sind. 

Das Buch ist aber nicht nur spannend, sondern auch traurig, lustig und unterhaltsam. Meiner Ansicht nach hat es damit alles, was ein gutes Buch braucht. Hinzu kommt der unverwechselbare Schreibstil von Stephen King, bei dem man alles ganz genau erfährt und dadurch mit den Protagonisten fühlt, mit ihnen leidet, mit ihnen dies alles erlebt.

"Der Anschlag" weist im Gegensatz zu einigen anderen Wälzern des Autors meines Erachtens nur ganz wenige Längen auf.

Ich empfehle, sich wirklich Zeit für diesen Roman zu nehmen und sich von der Dicke nicht abschrecken zu lassen. Dass Wälzer ihre Zeit brauchen, liegt in der Natur der Sache, aber bei diesem hier lohnt sich das wirklich!

Mich konnte das Buch von Anfang an unterhalten und auch das erdachte Ende ist grandios und eine tolle Idee. Ich bin begeistert.

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass der Roman keine Horrorelemente enthält, so dass auch all jene auf ihre Kosten kommen werden, die schon immer mal etwas von Stephen King lesen wollten, aber keinen Horror mögen.

Bewertung
♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen