"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 17. November 2016

[Hörbuchrezension] Gert Heidenreich liest "Momo" von Michael Ende

*Bildquelle*



- Silberfisch Produktion
- Spieldauer: ca. 515 min.
- Sprache: Deutsch
- erschienen: 2013




Inhalt
Momo ist ein kleines Mädchen, das in einer Höhle lebt. Eines Tages stehlen die Zeitdiebe den Menschen die Zeit und Momo begibt sich in ein Abenteuer, um die gestohlene Zeit zurückzuholen.
 
Die Stimme
Gert Heidenreich ließ mich nie das Interesse an der Geschichte verlieren. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Ich habe ihm sehr gerne gelauscht.
Meinung
"Momo" ist ein Klassiker unter den Kinderbüchern. Bisher hatte ich das Buch aber eher nicht auf meiner Merkliste. Geändert hat sich das, da es Teil der Jugendbuch-Challenge ist. Somit habe ich es mir als Hörbuch vorgenommen und nun endlich angehört.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Momo und ihre Freunde sowie die anderen auftretenden Figuren werden gut beschrieben und ich mochte sie alle gerne, besonders die Schildkröte mit ihrer besonderen Fähigkeit. 

Die Handlung hat einen tieferen Sinn, was mir sehr gut gefallen hat. Oftmals gab es Momente, in denen ich aufhorchte und dachte "Stimmt!". Die Geschichte beinhaltet viele Gedanken über die Zeit, die mir so noch nicht gekommen waren, die aber bei näherer Betrachtung richtig sind. 

Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen, vor allem auch wegen der aufgebauten Spannung. Ich wollte immer wissen, was als nächstes passiert, so dass es trotz seiner Länge für mich sehr kurzweilig war.

Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen