"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 29. Juni 2017

[Aktion] Top Ten Thursday: Bisherige Bücher-Highlights 2017



Hey Ihr Lieben,

das Jahr ist schon halb herum und das Thema vom TTT von *Steffi* passt heute sehr gut:

Eure bisherigen Bücherhighlights aus 2017

Meine Liste ist keine Top-Ten-Liste mit Rang, sondern es handelt sich um zehn Bücher, die mir bisher in diesem Jahr am besten gefallen haben (ohne bestimmte Reihenfolge).



#1 Starters von Lissa Price (*Reihen-Rezension*)
Mir hat die Dilogie unglaublich gut gefallen. Ich bin richtig in die Welt eingetaucht, die hier erschaffen wird.



#2 Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs (*Rezension*)
Für mich eine der letzten Überraschungen unter den Büchern. Vor allem die Bilder in dem Buch sind etwas ganz Besonderes. Ich hoffe, bald weiterlesen zu können.


#3 28 Tage lang von David Safier (*Rezension*)
Ebenfalls eine echte Überraschung, weil ich den Autor aus dem Genre Humor kannte.  Hiermit hat er ein einprägsames Jugendbuch erschaffen.


#4 Nineteen Minutes von Jodi Picoult (*Rezension*)
Ich habe es auf Englisch gelesen und mich super in der Sprache zurecht gefunden. Was mich zu der Überlegung gebracht hat, weitere Bücher von ihr, die auf meiner Wunschliste stehen, ebenfalls auf Englisch zu lesen.

# 5 Die Kinder aus der Krachmacherstraße von Astrid Lindgren (*Rezension*)
Zwischendurch lese ich sehr gerne Kinderbücher und Astrid Lindgren geht immer.


#6 Sein Schmerz von Wrath James White (Rezension folgt)
Im Gegensatz zu vielen reinen Splatter-Horror-Büchern gibt es hier eine (bis zu einem gewissen Grad) nachvollziehbare Handlung. Trotzdem kommen auch all jene auf ihre Kosten, die es mögen, wenn es in Büchern ordentlich zur Sache geht ^^


#7 Astrid Lindgren - Ihr Leben von Jens Andersen (*Rezension*)
Eine der besten Biographien, die ich je gelesen habe.


#8 Asphalt Tribe von Morton Rhue (Rezension folgt)
Bei Morton Rhue habe ich immer das Gefühl, er hat das, worüber er schreibt, am eigenen Leib miterlebt.


#9 Die Chroniken von Narnia von C. S. Lewis
Ich bin zwar erst bei Band 4, trotzdem gehört die Reihe zu meinen Highlights. Die einzelnen Bände bekamen bisher nicht die Höchstpunktzahl, nichtsdestotrotz sind es besondere Geschichten.


#10 Zeit deines Lebens von Cecelia Ahern (Rezension folgt)
Dieses Hörbuch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich konnte gar nicht mehr aufhören. In jeder freien Minute hörte ich Andreas Pietschmann zu. Es hat so einen tollen Hintergedanken!



Eure Melli ♥

Kommentare:

  1. Hallo Melli,

    da sind wirklich richtige Highlights dabei: „Starters“, „Die Insel der besonderen Kinder“ und „28 Tage lang“ sind bei mir schon eine Weile her. Ich habe sie alle drei sehr gern gelesen. Richtige Schätzchen!

    Liebe Grüße & viele weitere Highlights im restlichen Bücherjahr!
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicole :)
      Ich wünsche Dir auch viele Goldstücke unter den Büchern :)
      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  2. Guten Morgen :)

    Von deinen Büchern habe ich bisher "Asphalt Tribe", was ich sehr eindringlich fand, und Teile der "Narnia"-Reihe gelesen. Ich glaube, drei der Bücher habe ich bisher gelesen, aber da ich die Gesamtausgabe besitze, werde ich sowieso alle nochmal lesen. Die Biographie von Astrid Lindgren möchte ich bei Gelegenheit auch noch lesen.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      die Biographie ist echt gut, Asphalt Tribe bleibt bei mir bestimmt auch länger im Gedächtnis und Narnia ist einfach toll. Ich hab auch den Schuber :)
      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  3. "Sein Schmerz" ist in "der Szene" sehr umstritten, aber auch mir hat es gefallen. Deutlich besser als der Band gegenüber des Buches ;)

    Ich fand es auch mal realistischer, als so manch andere Bücher des Verlages.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      das stimmt, es war geradezu gruselig realistisch ;)
      Mir hat es auch viel besser gefallen als "Eine Nacht in der Hölle".
      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  4. Hey Melli :)

    Von deiner Liste habe ich bereits Starters/Enders gelesen, die Dilogie war aber nicht so meins.
    Ansonsten habe ich auch von Narnia einiges schon gelesen :)

    Meine bisherigen Highlights

    Liebe Grüße und ein schönen Abend :)
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      schade, dass Starters/Enders nicht so Deins war. Ich fand es toll.
      Narnia sind wirklich schöne Geschichten!
      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  5. Hey Melli,

    Starters interessiert mich schon so lange, ob ich es jemals lesen werde? Narnia müsste ich eigentlich auch noch irgendwann lesen, das ist ja fast schon eine Bildungslücke.^^ Ansonsten möchte ich unbedingt auch mal ein Festa-Buch lesen, irgendwelche Tipps für (hartgesottene) Einsteiger? :)

    Liebe Grüße
    Lena von Awkward Dangos ♥

    Mein Beitrag:
    http://awkward-dangos.blogspot.de/2017/06/aktion-top-ten-thursday-319.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      Starters/Enders kann ich nur empfehlen. Narnia ist wirklich toll.
      So lange lese ich den Festa-Verlag noch gar nicht, aber trotzdem mag ich ihn schon sehr gerne. Wenn du Kurzgeschichten magst, kann ich die "Extreme Horror"-Anthologie empfehlen, ansonsten hab ich bisher nur Teile der Festa-Extrem-Reihe gelesen und die sind wirklich extrem, da sollte man wissen, worauf man sich einlässt ;)
      Aber bisher fand ich "Das Schwein" zwar sehr, sehr krass, aber auch wirklich richtig gut durch den schwarzen Humor, den Edward Lee immer wieder mit einbaut. Aktuell habe ich noch einiges auf dem SuB und werde das natürlich nach und nach lesen und rezensieren :)
      Zum "Schwein" gibt es bereits eine Rezension, und zwar hier:
      http://mellisbuchleben.blogspot.de/2017/01/buchrezension-das-schwein-von-edward.html
      Die Rezension zur Anthologie findest du hier:
      http://mellisbuchleben.blogspot.de/2017/03/buchrezension-extreme-horror-die.html
      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  6. Huhu Melli,

    dieses Mal haben wir leider keine Gemeinsamkeit. Um ehrlich zu sein habe ich noch nicht ein Buch deiner Liste gelesen. ö.ö "Die Insel der besonderen Kinder" interessiert mich sehr und dass die Geschichte generell so gut in der Bloggerwelt ankommt, macht immer nur neugieriger. "Asphalt Tribe" habe ich auch bereits gelesen. Das ist aber schon eine ganze Weile her. =D Aber selbst jetzt kann ich dir noch zustimmen bei der Aussage, dass der Autor schreibt, als wäre es seine eigene Geschichte.

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,
      ich kann dir "Die Insel der besonderen Kinder" wirklich nur ans Herz legen. Mich hat das Buch total geflasht, das hätte ich so gar nicht erwartet.
      Liebe Grüße Melli

      Löschen